Nordseeurlaub – Fünf Geheimtipps rund um Bensersiel

Für alle Infos auf das Bild klicken

Faulenzen im Strandkorb, baden, Eis essen und buddeln im weichen Sand – ein Urlaub in Bensersiel an der ostfriesischen Nordseeküste bietet jede Menge Zeit und Raum zum Entspannen und Spaß haben. Für Extra-Highlights sorgen besondere ortstypische Erlebnisse und Aktivitäten. Hier die besten fünf Geheimtipps für das schöne Nordseebad.

1. Wattenhuus
Unbedingt genauer erkunden sollte man das Weltnaturerbe Wattenmeer. Die Ausstellung im Nationalpark-Haus Wattenhuus Bensersiel zeigt anschaulich das Leben in und auf dem Wattboden, die Vogelwelt und die Meerestiere der Nordsee. Das große Aquarium, der Seehundtisch, das Vogelmemory und die interaktive Wattwanderung vereinen Info und Unterhaltung. Tipp: Für das Watt-Live-Erlebnis werden Wattwanderungen mit einem zertifizierten Nationalparkführer angeboten, Anmeldung unter Tel. 04971/5848.

 

2. Esens-Bummel
Shoppen, Schauen, Einkehren – Die Bärenstadt Esens ist als Einkaufszentrum des Harlingerlandes bekannt. Außerdem gibt es hier verschiedene Museen, die größte Kirche Ostfrieslands, eine Bernsteinschleiferei, den Ahnensaal im Rathaus und die historische Peldemühle. Geschichtlich interessant, lustig und ein bisschen schauerlich sind die Führungen mit dem Stadtwachtmeister durch das alte Esens.

 

3. Schlafstrandkorb
Ganz nah an und in der Natur ist man bei einer Übernachtung im Schlafstrandkorb unter dem ostfriesischen Sternenhimmel. Schlummern mit dem Rauschen der Wellen in den Ohren, Aufwachen mit Blick über Strand und Meer. Infos und Buchung findet man unter bensersiel.de.

 

4. Sauna-Events
Wenn das Wetter mal zu kühl für ein Bad in der Nordsee ist, lockt nebenan die Nordseetherme mit Erlebnisbad und Saunawelt. Hier werden regelmäßig aufwendig gestaltete Sauna-Events mit jahreszeitlichen Themen angeboten – etwa Muttertag in der Damensauna, die Sonnenwendfeier oder der ostfriesische Abend mit Krintstuut (Rosinenstuten) und Bohntjesopp (Schnapsrosinen). Einfach nachfragen.

 

5. Teezeremonie
Die Ostfriesen sind mit rund 300 Litern pro Jahr Weltmeister im Teetrinken – und sie genießen das Heißgetränk auf ganz spezielle Art, nämlich dreistöckig. Unten in die Tasse kommt ein süßer Kluntje (Kandiszucker), darüber der Tee und zum Schluss ein Wulkje (Wölkchen) frischer Sahne. Nicht umrühren, sondern erst die cremige Sahne, dann den herben Tee und schließlich den süßen Zuckergeschmack genießen.(djd).

Schiff Ahoi!
(djd). Wer an der Nordsee Urlaub macht, sollte unbedingt auch einmal einen Abstecher auf die Nordsee machen. In Bensersiel stehen beispielsweise Hochseeangeln auf Makrele und andere Fische, Touren zu den Seehundsbänken, Schaufischen und verschiedene Themen-Törns zur Wahl. Mit einer rund einstündigen Überfahrt erreicht man außerdem die autofreie Insel Langeoog mit ihrem 14 Kilometer langen Sandstrand, ausgedehnten Dünenlandschaften und dem pittoresken Wasserturm, der das Wahrzeichen der Insel ist. Bei Spaziergängen oder Radtouren gibt es hier viel zu entdecken.

 

 

 

Previous Entries Ostseeurlaub an der Kieler Bucht - Am besten alles mit dem Rad erkunden Next Entries Cholesterinspiegelsenkende Medikamente sind oft überflüssig

Schreibe einen Kommentar